PW Lost  
Warum wir hier sind
Freitag, 27. Nov 2020|06:00UhrAutor: Aniassy
GOTT MIT UNS!
Mittwoch, 18. Nov 2020|08:12UhrAutor: Aniassy
Videos ziehen um
Samstag, 14. Nov 2020|23:21UhrAutor: Aniassy
Über Perez Juda - ANMERKUNG...
Mittwoch, 11. Nov 2020|03:14UhrAutor: Aniassy
DAS BUCH DER OFFENBARUNG Te...
Montag, 09. Nov 2020|09:14UhrAutor: Aniassy
Abstammungslinie
Autor: baldurletzter: baldur
Die Regeln in Diesem Forum
Autor: Aniassyletzter: Aniassy
Menü
  Letzte News Archiv Chronik-news Biblische Identität Das Buch Henoch Das Buch Jaschar Fluch von Kanaan Wahrheit über Adam Eva und ein Apfel ? Man and Beast Mystery of The Serpent Satanische Blutlinie SchlangenBrut Kinder des Geistes Verlorene Schafe Warum wir hier sind Acta Pilati  
Menü
  Downloads Forum Mitglieder Gbook Kalender Über Uns Impressum Kontakt Regeln Gallery  
Extern
  Weiterführende Links Video Expertisen Bibel Text BibelServer Blue Letter Bible 2letterlookup  
Login
 


| Passwort vergessen?
 
Letzte NEWS
 
» Warum wir hier sind
» GOTT MIT UNS!
» Videos ziehen um
» Über Perez Juda - ANMERKUNG / HINWEIS
» DAS BUCH DER OFFENBARUNG Teil 10
 
Shoutbox
 
Archiv
 
News
Die Wahrheit über Adam
Nachricht
Allgemein



Bertrand L. Comparet
Rosette Delacroix

Die Wahrheit über Adam


Die christliche Identität, kurz gesagt, besagt, dass die weiße Rasse die wahren Israeliten der Bibel sind. Und dass die Juden überhaupt nicht zu den Israeliten gehören. Sie stammen aus der Saatlinie von Azazel, der Eva dazu gebracht hat, mit ihm zu schlafen und Kain zu zeugen. Die Israeliten hingegen stammen aus der Nachkommenschaft Adams. Adam zeugte Abel, der von Kain getötet wurde, und zeugte dann Seth. Die weiße Rasse ist durch Seth entstanden.



Bertrand Comparet (Teil 1) Die Wahrheit über Adam
von Rosette Delacroix




Jetzt wissen die meisten von Ihnen also, wer die Hidden Hand ist. Diejenigen, die versuchen, die Welt zu übernehmen. Diejenigen, die versuchen, die weiße Bevölkerung zu völkermorden. Es sind die Juden. Aber haben Sie sich jemals gefragt, WARUM sie uns so sehr hassen?

Es geht wirklich um die älteste Geschichte, die je erzählt wurde, die Genesis und die Erschaffung des Menschen in diesem irdischen Reich. Es ist, weil die Weißen von ihrem Vater YHVH sind, während die Juden von ihrem Vater Satan sind.

Um dies wirklich als das zu sehen, was es ist, müssen wir uns in die Bibel und die WAHRHEIT vertiefen, die es schon immer gegeben hat -nur manipuliert von den Feinden Christi. Und um dies zu tun, gehen wir zu den ausgezeichneten Schriften von Bertrand Comparet. Doch bevor wir das tun, lassen Sie mich zunächst meine bisherige Reise erklären, damit Sie mein Denken von heute an verstehen können.

Wie viele von Ihnen aus meinem "Flat Earth Decoded Part 6" wissen, war ich ein großer Fan des Werkes von "The God Culture" und fand damals großen Anklang darin. Wie sie erklären, dass Noah die Erde zwischen seinen drei Söhnen Ham, Sem und Japheth aufteilt. Obwohl ich also den meisten Aussagen der God Culture zustimme, hatte ich doch ein Problem. In ihrer Version gehörten die Söhne Noahs verschiedenen Rassen an.

Wie kann das sein? Frauen gebären nicht wie Katzen, wo man ein orange gestromtes, ein Kattun und ein schwarzes Kätzchen haben kann.

Eine Frau kann nicht ein schwarzes Kind, ein asiatisches Kind und ein weißes Kind mit demselben Vater haben. Und ich bin mir ziemlich sicher, dass Noahs Frau nicht herumgeschlafen hat. Darüber hinaus ließ Gott Noah leben, weil er REINRASSIG war. Er ist nicht wie der Rest der Bevölkerung in Sünde gefallen. Seine Kinder konnten also NICHT schwarz, weiß und asiatisch sein.

Also blieb ich unvoreingenommen und ging auf die Suche nach einer Antwort.

Meine Antwort kam auf Umwegen. Sie begann, nachdem ich Andrew Carrington Hitchcocks Buch "Synagoge Satans" gelesen hatte, in dem Andy mir wirklich die Augen für alle Einzelheiten über die Juden, die "Verborgene Hand", im Laufe der Geschichte öffnete. Also suchte ich nach Gesprächen mit Andy, damit ich mehr erfahren konnte. Da stieß ich auf seine Gespräche mit Pastor Eli über die Bibel und entdeckte die christliche Identität.



Die christliche Identität, kurz gesagt, besagt, dass die weiße Rasse die wahren Israeliten der Bibel sind. Und dass die Juden überhaupt nicht zu den Israeliten gehören. Sie stammen aus der Saatlinie von Azazel, der Eva dazu gebracht hat, mit ihm zu schlafen und Kain zu zeugen. Die Israeliten hingegen stammen aus der Nachkommenschaft Adams. Adam zeugte Abel, der von Kain getötet wurde, und zeugte dann Seth. Die weiße Rasse ist durch Seth entstanden.

Die Juden wissen das. Deshalb nennen sie sich selbst Israelis und NICHT Israeliten. Sie sind die Kanaaniter -die Kinder ihres Vaters Kain.

Von dort hörte ich mir die Vorträge von Bertrand Comparet an, der die Bibel so gut und so prägnant erklärt. Deshalb wollte ich seine Arbeit auch mit Ihnen teilen.

Aber zuerst eine kurze Biographie über Bertrand Comparet.




Er war ein gebürtiger Kalifornier, geboren in San Diego. Er schloss sein Studium an der Universität Stanford mit einem Bachelor of Arts und einem Juris Doctor ab, was einen Berufseinstieg in der Rechtswissenschaft und einen von mehreren Doktortiteln in Rechtswissenschaften bedeutet. Er wurde 1926 beim California Supreme Court oder California Bar zugelassen und später, 1956, beim Obersten Gerichtshof der Vereinigten Staaten. Von 1926 bis 1932 war er stellvertretender Bezirksstaatsanwalt im Bezirk San Diego und von 1942 bis 1947 stellvertretender Stadtstaatsanwalt der Stadt San Diego. Danach war er in einer privaten Anwaltskanzlei tätig. Ganz offensichtlich ist er ein bewährter Christ und ein loyaler und patriotischer Amerikaner, der an ein souveränes Amerika unter einer verfassungsmäßigen Regierung glaubt. Pastor Bertrand L. Comparet begann 1933 zu unterrichten und lehrte über 40 Jahre lang. Im August 1983 kehrte er zum Vater zurück.

Und nun werde ich in Pastor Comparets eigenen Worten die Geschichte von Adam vorlesen:

Viele Menschen sind wegen des angeblichen Konflikts zwischen der Bibel und der Wissenschaft Agnostiker geworden. In Wahrheit gibt es überhaupt keinen Konflikt zwischen einer korrekten Übersetzung der Bibel und wirklich bewährter Wissenschaft, nicht nur unbewiesenen Theorien. Einer dieser vermeintlichen Konflikte besteht zwischen der Tatsache, dass die Wissenschaft weiß, dass die Menschen schon viel länger auf der Erde leben als die wenigen tausend Jahre, die die Bibel umfasst. Der allgemeine Glaube ist, dass die Bibel sagt, dass Adam der erste Mensch war. Aber die Wahrheit ist, dass die Bibel nirgendwo sagt, dass Adam der erste Mensch war. Ja, ich weiß, dass die meisten Prediger das sagen, aber die Bibel sagt es NICHT. Sie sagt, dass Adam der erste Mensch einer neuen weißen Rasse war.

Die vielen Fehlinterpretationen in der King James-Version verschleiern einen Großteil der Wahrheit. Zum Beispiel heißt es in Genesis 1, Verse 1 und 2: "Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde, und die Erde war ohne Gestalt und leer", als ob Gott alles völlig durcheinander gebracht hätte. Im Hebräischen jedoch heißt es: "Nun aber war die Erde chaotisch und leer geworden". Siehe zum Beispiel Rotherhams Hervorgehobene Bibel, in der es heißt, dass eine frühe Katastrophe die Erde verwüstet hatte, die davor NICHT ohne Form und Leere war.

Dies war das Urteil Gottes über die frühere Zivilisation für ihre Schlechtigkeit. Jeremia 4 Verse 23 bis 27 gibt uns eine Vision davon. Darin heißt es: "Ich sah die Erde und siehe, sie war ohne Gestalt und leer. Ich sah den Himmel, und siehe, er war ohne Form und leer. Ich sah die Berge, und siehe, sie bebten, und alle Hügel bewegten sich leicht. Ich sah, und siehe, da war kein Mensch, und alle Vögel am Himmel waren geflohen. Ich sah, und siehe, der fruchtbare Ort war eine Wüste, und alle ihre Städte wurden im Angesicht des Herrn und durch seinen grimmigen Zorn zerstört. Denn so hat der Herr gesagt: "Das ganze Land wird wüst sein und doch kein volles Ende nehmen".

Deshalb finden wir verschüttete Städte, die älter sind als Adam, und Skelette, die mit der Kohlenstoff-14-Methode datiert werden können, so viele Tausende von Jahren älter. Aber die Bibel erzählt uns davon. Als nächstes erzählt uns die Bibel von der Erschaffung des Menschen im Plural. In Genesis 1, Verse 26 bis 28 heißt es: "Männlich und weiblich schuf er sie, und Gott sagte zu diesen Menschen: Seid fruchtbar und mehret euch und füllet die Erde auf". Plenish ist ein veraltetes englisches Wort, das "füllen" bedeutet. Man kann nicht wieder auffüllen, was noch nie zuvor voll ist oder gefüllt wurde.

In Genesis Kapitel 2 finden wir den (im Singular) erschaffenen Adam. Das hebräische Wort aw-dawm, das im Englischen Adam wiedergegeben wird, stammt von einem Wortstamm, der bedeutet, Blut im Gesicht oder eine rötliche Hautfarbe zu zeigen, ein Wort, das offensichtlich nicht auf die dunklen Rassen anwendbar ist, von denen wir auch aus wissenschaftlichen Erkenntnissen wissen, dass sie viel älter sind als die weiße Rasse.

In Kapitel 4 der Genesis wird die Geburt von Kain und Abel festgehalten. Kein anderes Kind Evas wird bis zur Geburt des Seth erwähnt, als Adam 130 Jahre alt war. Sicherlich war dies lange nach der Geburt von Kain und Abel, die meisten Gelehrten sagen, dies sei über 100 Jahre später gewesen.



Doch als Kain Abel tötete und zur Strafe aus dem Land vertrieben wurde, beklagte er sich in 1. Mose 4; 14 bei YHVH: "Wer mich findet, der wird mich töten". Als er weggeschickt wurde, fand Kain viele andere Menschen, denn in 1. Mose 4; 17 wird berichtet, dass Kain nicht nur eine Frau heiratete, sondern auch eine Stadt baute. Eine Stadt baut man nicht nur für zwei Menschen.

Das waren die voradamischen Rassen, die im letzten Teil von Genesis Kapitel 2 erwähnt werden. Der Garten Eden war keine Plantage mit gewöhnlichen Bäumen und Sträuchern. YHVH tat nichts so Törichtes, als eine besondere Schöpfung anzufertigen, nur um einen Mann zu haben, der Schaufel und Baumschere schwingen konnte, wo er doch bereits Millionen von Prä-Adamiten für diese Art von Arbeit zur Verfügung hatte.

Man sagt uns, dass der Garten Eden den Baum der Erkenntnis (oder Erfahrung) von Gut und Böse enthielt. Kein Baum des Waldes hat Wissen oder Erfahrung über Gut und Böse. In Hesekiel, Kapitel 31, heißt es: "Siehe, der Assyrer war eine Zeder im Libanon, mit schönen Zweigen und einem schattenspendenden Ast und von hoher Statur; darum war er erhaben über alle Bäume des Feldes, und seine Äste vervielfachten sich, und seine Zweige wurden lang; alle Vögel des Himmels bauten ihre Nester in seinen Ästen, und unter seinen Zweigen brachten alle Tiere des Feldes ihre Jungen zur Welt, und unter seinem Schatten wohnten alle großen Nationen. Die Zedern im Garten YHVH s konnten ihn nicht verbergen; die Tannenbäume waren nicht wie seine Äste und die Kastanienbäume nicht wie seine Zweige; und kein Baum im Garten YHVH s war ihm in seiner Schönheit gleich. Ich habe ihn durch die Menge seiner Zweige schön gemacht, so dass alle Bäume Edens, die im Garten Jahwes standen, ihn beneideten.

Offensichtlich waren die Bäume im Garten YHVH s in Eden Stammbäume von Rassen und Nationen, die das frühe assyrische Reich bewunderten und beneideten. Sie bildeten den Garten, den Adam kultivieren sollte.

Satan war das, was wir den Superintendenten dieses Planeten nennen könnten, der ihn im Gehorsam gegenüber dem Willen YHVH s regieren sollte, bis er diese Position durch einen Rebellen verlor.



Adam wurde geschickt, um seinen Platz einzunehmen. Es war Adams Aufgabe, die verschiedenen Nationen und Rassen der Erde als Vertreter YHVH s hier zu regieren, sie in den Gesetzen YHVH s zu erziehen und den Gehorsam gegenüber diesen Gesetzen durchzusetzen. Diese anderen Rassen und Nationen waren schon lange vor Adam hier gewesen. Deshalb macht die Bibel unmissverständlich klar, dass wir nicht alle von Adam und Eva abstammen, denn es gab andere Rassen auf der Erde, die bereits alt und zahlreich waren, als Adam erschaffen wurde. Unter diesen anderen Rassen gibt es mehrere, die einfach voradamisch sind, und zumindest eine, die satanisch ist.

Wenn Sie das dritte Kapitel der Genesis lesen, werden Sie feststellen, dass YHVH unmittelbar nach dem Fall Adams, als er von ihnen verlangte, sich für ihre Taten zu verantworten, Satan verdammt hat. Das Wort, das als Schlange übersetzt wird, ist das hebräische Wort naw-khash, was wörtlich Zauberer oder Magier bedeutet. Es besteht kein Zweifel, dass Satan, der immer noch Engelskräfte besaß, ein Zauberer oder Magier sein konnte. Es ist sicher, dass diejenige, die Eva verführte, keine bloße schuppige Schlange war, die sich auf dem Boden dahinschlängelte. Ja, ich sagte verführte Eva, denn das ist es, was sie im hebräischen Original zugab.



Kain war der Sohn dieser Verführung. Die Bibel verwendet das Wort "zeugte" mit eintöniger Regelmäßigkeit, aber das erste Mal, dass die Bibel sagt, Adam habe jemals jemanden gezeugt, ist
1. Mose 5; 3, wo es heißt: "Und Adam lebte hundertunddreißig Jahre und zeugte einen Sohn nach seinem Bildnis, nach seinem Ebenbild, und nannte seinen Namen Seth". Um auf Genesis 3; 15 zurückzukommen, sagte YHVH zu Satan: "Ich will Feindschaft setzen zwischen dich und die Frau und zwischen deine Nachkommen und ihre Nachkommen". In beiden Fällen wird dasselbe hebräische Wort für Same verwendet. Satan sollte haben einen ebenso wörtlichen Samen, oder Nachkommen, wie Eva.

Da YHVH s eigenes Wort dazu verpflichtet ist, müssen wir damit rechnen, dass es tatsächlich geschieht, und das tun wir auch. Yahshua erzählt uns davon. In Matthäus 13; 38-39, in dem das Gleichnis vom Unkraut unter dem Weizen erklärt wird, sagt Yahshua: "Das Feld ist die Welt; der gute Same sind die Kinder des Reiches; das Unkraut aber sind die Kinder des Bösen; der Feind, der es gesät hat, ist der Teufel.

In Johannes 6; 70-71 hatte Yahshua mit seinen zwölf Jüngern gesprochen, und wir lesen: "Yahshua antwortete ihnen: Habe ich nicht euch zwölf erwählt, und einer von euch ist ein Teufel? Er sprach von Judas Eskariot, dem Sohn Simons: denn er war es, der verraten sollte, dass er einer der Zwölf war.

Du solltest sorgfältig Johannes Kapitel 8 lesen, wo Yahshua denen, die ihn hassen, sagte: "Ihr seid von eurem Vater, dem Teufel, und die Begierden eures Vaters, die ihr tun werdet. Er war in keinem dieser beiden Fälle vulgär beleidigend, denn er griff nie zu Namensnennungen, so dass seine Aussage genau richtig war. Er nannte einige von ihnen Schlangen, Kinder von Vipern, was genau war. Lange zuvor hatten sie die Schlange als Symbol Satans angenommen. Aus diesem Grund hatte ihre Tradition dem Wort naw-khash die Übersetzung Schlange gegeben, obwohl es eigentlich Zauberer bedeutet. Yahshua sagte ihnen daher, dass sie von ihrem Vater, dem Teufel, seien (oder Schlange, wenn sie dieses Wort bevorzugten). Damit stellte er einfach eine biologische Tatsache mit wissenschaftlicher Präzision fest und identifizierte die Personen dieser Abstammung.

Wann immer Ihnen jemand sagt, dass die Bibel im Widerspruch zu dem steht, was die moderne Wissenschaft als wahr erwiesen hat, glauben Sie es nicht. Die Dinge, die viele Prediger lehren, stehen, wie wir alle wissen, im Konflikt mit der wissenschaftlichen Wahrheit, aber diese Prediger stehen ebenso im Konflikt mit der Bibel. Gehen Sie zurück zur Bibel, nicht zu irgendwelchen von Menschen gemachten Lehren, und überprüfen Sie sie auf die Genauigkeit der Übersetzung. Sie werden feststellen, dass das, was die Bibel in ihren Originalsprachen wirklich sagt, mit einer Präzision präzise ist, die unsere Wissenschaftler noch nicht erreicht haben.



Weiterführendes Video: YHVH Deutschland - Eva und ein Apfel ?

_____________

PEREZ JUDA: http://perezjuda.bplaced.net/




Bertrand L. Comparet, Adam, Adamiten, Israel, Juden, YHVH, Gott, Israel, lost tribes of israel, Stämme Israels, Ishrael, Ish Ra El, El Ra Ish, Jesus, Christus, Christus Immanuel, Yahusha, Yashuha, YHVH, Yahuha,Yahuah, Yahua, Yaweh, Gott, Nationen, Nationen Europas, wissenschaftlich, Bibel, bible, biblisch, Judäher, Judäer, Judah, Juda, Juda Perez, Juda Pharez, Deutschland, Germany, Genealogie, genealogisch, Jerusalem, Volk

« zurück
Kommentare für Die Wahrheit über Adam
Keine Kommentare vorhanden
« zurück
Suchen
 


erweiterte Suche
 
TOP THEMEN
 











The Oven Videos besuchen!






 
Umfrage
  keine Umfrage vorhanden  
Statistik
  Gesamt: 44352
Heute: 77
Gestern: 144
Online: 2
... mehr
 
Online
 
offline0 User

offlineAniassy
offlineZombiesnacK
offlineAnnabella
offlineXarri
offlineBiennois

online1 Gast
 
Newsletter
 
Newsletter


 
Designs
 
 

on top